Bekannte Treppen

Das Steigen von bekannten Treppen als blinder Hund.

Da immer wieder die Frage aufkommt, ob und wie Mausi nach der Erblindung noch Treppen laufen kann, haben wir uns dazu entschlossen, einfach mal Mausi beim Treppen steigen aufzunehmen 🙂


HD einstellen, um das Video besser betrachten zu können.

Wie man in dem Video gut sehen kann, tastet sich Mausi bei dem Treppenabschnitt ohne Stufen mit ihren Pfoten langsam vor, weil sie die Treppen kennt und genau weiß, dass dort noch Stufen kommen. Das macht sie auch vollkommen alleine und benötigt dafür kein Kommando.


HD einstellen, um das Video besser betrachten zu können.

Fremde Treppen

Fremde Treppen gehen natürlich nicht immer komplett ohne Leine – vor allem dann nicht, wenn etwas im Weg stehen kann – und auch nicht immer ganz so schnell, aber das muss auch alles nicht sein.
Die Hauptsache ist, dass Mausi noch super Treppen läuft, denn keinem Hund und keinem Herrchen ist damit geholfen, wenn ein Hund nach der Erblindung keine Treppen mehr laufen “kann” (wir haben das “kann” extra in Gänsefüßchen gesetzt, da der Hund das mit der nötigen Unterstützung auch weiterhin schafft).

💡 Tipp: Es ist mit einem Kommando möglich, den blinden Hund, auf vor sich liegende Stufen vorzubereiten. Dieses Kommando ist gerade bei kleineren Hunden, die sich den Kopf bzw. die Nase an den Stufen stoßen können, sehr hilfreich, sowie auch bei sehr ängstlichen Hunden, die schnell verunsichert sind, aber auch bei jedem anderen Hund, der sich mit dem Treppen steigen schwer tut.
Außerdem kann dem Hund ein leichtes Klopfen (mit dem Fuß) auf die Stufen dabei helfen, die Höhe der Stufen besser einschätzen zu können.

Weitere Kommandos kannst du in unserem Blog-Eintrag “Diagnose baldige Blindheit” finden.

2 Kommentare zu „Bekannte Treppen

Kommentar verfassen