[DIY] Leckerlies selbst machen

Wieso nicht einfach mal Leckerlies für die Fellnase selbst machen??

Die Zubereitung von Leckerlies ist nicht schwer!

Hier findest du ein kleines Beispiel, wie einfach es sein kann, Leckerchen selbst herzustellen.

geschnittene Leckerlies im rohen Zustand

 💡 Tipp: Es sollte Fleisch verwendet werden, welches wenig, bis gar kein Fett hat, um die Haltbarkeit zu verlängern. Hierfür verwenden wir beispielsweise Putenbrustfilet. Es hat meist nur sehr wenig Fett, was sich schnell und einfach entfernen lässt.

Jetzt kann es auch schon los gehen…

Das möglichst fettarme Fleisch kann jetzt in jede gewünschte Leckerchen-Form geschnitten werden.
 ❗ Bedenke jedoch – je größer, bzw. dicker die Stücke sind, desto länger brauchen sie auch zum trocknen. An und für sich sind der Kreativität aber keine Grenzen gesetzt 🙂 Ob klein oder groß, viereckig, rund oder in Streifen… Alles kann, nichts muss!

Leckerlies auf Backpapier verteilt

Anschließend wird das Fleisch auf einem mit Backpapier belegten Rost verteilt. Dann kann das Fleisch bei Unterhitze auch schon in den Ofen.
❗  Wichtig: Die Backofentür sollte nicht komplett geschlossen werden, sondern einen Spalt offen stehen, damit die feuchte Luft entweichen kann – nutze dazu einfach einen Kochlöffel, sodass die Tür nicht ganz schließt.

Fertige Leckerlies

Um möglichst gesunde Leckerlies herzustellen, sollte das Fleisch getrocknet, aber nicht gegart werden! Deshalb ist es wichtig, nicht einfach die höchste Temperatur des Backofens zu nutzen, damit die Leckerchen schnellstmöglich fertig sind.

Die optimale Temperatur zum trocknen ist bis maximal 40 Grad.
💡 Tipp: Wenn der Backofen keine Markierung für 40 Grad hat, sondern erst bei 50 Grad beginnt, drehe einfach langsam den Schalter für die Temperatur auf, bis der Backofen sich einschaltet. Dieser Punkt wird oft erreicht, bevor die erste Markierung des Schalters erreicht ist.
Sollte der Backofen keinesfalls unter 50 Grad eingeschaltet werden können, nutze einfach die geringste Temperatur, die möglich ist. Das ist nicht optimal, aber immer noch besser als die meisten handelsüblichen Leckerlies.

Denn…

Handelsübliche Leckerlies werden meist bei viel zu hoher Temperatur gegart. Das hat zur Folge, dass sie nicht nur “nutzlos” sind, da das Fleisch sämtliche Nährstoffe verliert, sondern auch, dass sie durch die zu hohe Temperatur allergieauslösend sind.
Hinzu kommt, dass in handelsüblichen Leckerlies, auf denen beispielsweise “100% Lammfilet” steht, in vielen Fällen dennoch weitere Zusätze vorhanden sind. Meist sind diese auch noch so “schön” umschrieben, dass sie für die meisten Kunden nicht direkt, oder gar nicht erkennbar sind.

Zeit

Wie lange die Leckerbissen im Ofen bleiben müssen, hängt von einigen Faktoren, wie beispielsweise der Größe, bzw. Dicke der Leckerchen ab und lässt sich daher nicht pauschalisieren.
Als kleiner Anhaltspunkt – Die Hundeleckerlies auf unserem Foto haben 6-8 Stunden benötigt.

In unseren zukünftigen “[DIY] Leckerlies selbst machen” Anleitungen, gibt es weitere “Rezepte”, Tips und Tricks! 🙂
Wenn du keine Neuigkeiten verpassen willst, melde dich für unseren kostenlosen Newsletter an.

Viel Spaß beim nachmachen!

Wir würden uns über einen Kommentar von dir freuen, ob du die Idee, Leckerlies mal selbst zu machen, gut findest, ob du sie doof findest, oder ob du es sogar selbst einmal versuchen wirst 🙂

20 Kommentare zu „[DIY] Leckerlies selbst machen

    1. Hallo Jens ❤
      Lufttrocknen ist auch möglich, jedoch musst du da wegen den Fliegen, bzw. wegen den Fliegeneiern schauen. Wenn du die Leckerlies ohne passende “Abdeckung” draußen trocknest und die Fliegen sich darüber hermachen, sind die Leckerlies natürlich nicht mehr zur langen Aufbewahrung geeignet 🙂

  1. Einfach super , das mache ich auf jeden Fall für meinen Jack . Hast schon recht , mit den gekauften Leckerlis . Einfach zuviel anderes Zeug drin .
    Vielen lieben Dank für das Rezept .
    Und ein Schlapperkuss an Mausi

    1. Da wird sich Jack mit großer Wahrscheinlichkeit seeeehr drüber freuen!! 🙂 Wir haben noch keinen Hund oder Katze getroffen, die die selbst gemachten Leckerlies nicht liiiieben ❤ ❤ ❤
      Schlabberknutsch von Mausi an Jack zurück ❤ ❤

  2. Hallo Mausi, das ist ein ganz tolles Rezept, mein Frauchen macht die auch immer so und das riecht so gut, aber ich darf erst probieren wenn sie fertig sind. Musst du auch immer so lange warten? Bin immer ganz hibbelig. Liebe Grüße ❤und Schlabberknutsch Deine Cindy

Kommentar verfassen