Türchen Nr. 20

Türchen Nummer 20 öffnet sich!
Hinter dem heutigen Türchen versteckt sich mein dreibeiniger und blinder Freund, der Jack 

“Hallo ihr Lieben, mein Name ist Jack. Ich bin ein Galgo (spanischer Windhund) , ca. 7 Jahre alt und mit zweifachem Handicap. Meine Erblindung rührt durch Misshandlung im Welpenalter und mein Bein musste amputiert werden, da Wundbrand bereits eine Erhaltung unmöglich machte. Im Alter von vier Jahren adoptierte mich meine Familie und was soll ich sagen: ICH bin der Seelenhund für sie und meine Familie liebt mich gaaanz dolle. Und trotz meiner Behinderung bin ich ein total freundlicher und immer gut aufgelegter Rüde, der am liebsten den ganzen Tag geknuddelt werden möchte. Spazieren gehen ist mein Highlight und ich tanze vor Freude , wenn „Mami“ die Leine bringt. Ich liebe ausgedehnte Spaziergänge und viel Abwechslung mit Freilauf, ich kann viele für mich wichtige Kommandos wie „ geh rechts/links, Vorsicht Treppe rauf/runter und überhaupt: ich komm super zurecht im Leben, mit meiner Freundin Ivy ( Galga, Zweithündin) an meiner Seite geht alles easy und Mami sagt, die Menschen könnten sich „eine Scheibe abschneiden“ von meiner Lebensfreude und Fröhlichkeit. Überhaupt: ich bekomme ALLES mit und bin immer mittenmang dabei….
„Mami“ meint, ein Tier mit handicap gesundet die Seele der Menschen, die es aufnehmen, also
nix wie ran…..traut euch…..und meine Familie wird IMMER wieder ein Tier adoptieren, das eine Einschränkung hat, ich bin schon HandicapGalgo Nr. 2 . Unser gemeinsames Leben bereichert einfach alle und macht richtig glücklich, ganz im Ernst.”
(Der Text wurde original übernommen, es wurden keine Korrekturen oder Änderungen vorgenommen.)

Ich bedanke mich herzlichst bei Ca Ha für die tolle Geschichte des besonderen Jack’s 

Kommentar verfassen