Unbekannte Treppen

Das Steigen von unbekannten Treppen als blinder Hund.

Auf diesen zwei Videos kann man Mausi beim herunterlaufen einer vollkommen unbekannten Treppe sehen.
Diese Treppe war gleich in zwei Hinsichten eine kleine Herausforderung. Sie war zum ersten für Mausi völlig unbekannt und zum zweiten war diese Treppe eine Stahlgerüsttreppe, welche ziemlich wackelig war.



HD einstellen, um das Video besser betrachten zu können.

Wenn wir unterwegs sind, nutzen wir sämtliche “Hindernisse“, wie auch die Stahltreppe aus dem Video mit, um diese gemeinsam mit Mausi zu meistern. Das finden wir für die benötigte Entwicklung des Selbstbewusstseins des Hundes unheimlich wichtig! 
Das hinüber oder drumherum heben des Hundes, wenn ein Hindernis im Weg steht, mag von uns Menschen mit keiner bösen Absicht geschehen, jedoch hilft es dem Hund längerfristig nichts. Das wiederum bedeutet jedoch nicht, dass man den Hund mit ach und krach über ein Hindernis ziehen soll!

Ein Hindernis gemeinsam meistern und zu lernen, dass die eventuelle Angst völlig unbegründet ist, stärkt das Selbstbewusstsein des Hundes und die Bindung zwischen Hund und Halter!
💡 Tipp: An dieser Stelle empfehlen wir unseren Blog-Eintrag “Blindes Vertrauen und eine innige Bindung

3 Kommentare zu „Unbekannte Treppen

Kommentar verfassen