Türchen Nr. 21

Türchen Nummer 21 öffnet sich!
Hinter dem heutigen Türchen verstecken sich meine hübschen Freunde, die blinde Alize und der taube und seheingeschränkte Wuschel 

“Eigentlich wollte ich keine Hunde mehr. 2012 habe ich innerhalb eines halben Jahres meine beiden lieblinge,Krücken und Fara verloren. Fara starb mit 7 Jahren. Sie hatte einen Lungen Tumor,trotz einer not OP war nichts mehr zu machen. Sie verstarb dabei. Meine kleine krickel starb mit fast 16 Jahren. Sie wurde mit 6 Jahren langsam blind. Es wurde festgestellt das sie einen genetischen defekt hatte. Aber sie hat damit ein ganz normales Leben gehabt. Alle Ärzte sagten mir das sie nicht mehr lange lebt. Aber sie hat es allen gezeigt und wurde fast 16 Jahre alt.
Nach einiger Zeit wurde mir klar,ohne Hund geht es einfach nicht. Ich hätte von Kind auf an Hunde und es fehlte mir schrecklich.
Ich sah mich auf Internet Seiten um. Ich wollte einen Tier aus dem Ausland ein zu Hause geben. Ich landete bei tierrettung Ausland,Kaposvar.
Da sah ich den “Not Fall Hund ” Alize…eine knapp 1 jährige Huski mix Hündin die blind ist. Tja….da war es geschehen und ich war verliebt und wollte sie unbedingt zu mir holen. Ich habe mich beworben. Alles erfüllt und ja….zu meinem Geburtstag am 11.10.2012 konnte ich sie in Oberhausen abholen…es war liebe auf den ersten Blick. Alize kam mit soviel Freude auf mich zu…auch zu Hause begrüßte sie meinen Sohn voller Freude und wir gehörten ab dem ersten Tag zusammen. Sie sollte in Ungarn getötet werden ,da sie von Geburt an Blind war,auch durch einen Gen defekt. Aber ich hatte kein Problem damit,da ich es durch meine krickel kannte.
Einige Zeit später meldet er sich Astrid von dem Verein bei mir und erzählte mir von einem anderen Notfall Hund. Ein Pumi-Komodor mix,er könne schlecht sehen und ist taub. Ich hab sie geben mir Fotos zu schicken und ich würde mich umhören ob ich jemanden für ihn wüsste.
Tja…da saß ich nun und schaute mir den kleinen an.
Wer würde dich nehmen…wie kommst du zurecht…hast du eine Chance jemanden zu finden…also genau die gleichen Fragen die ich mir bei Alize gestellt habe. Nach langem hin und her überlegen,sagte ich “Ok,schick in nach Deutschland ” Ich hole ihn ab. Aber wir müssen probieren ob es mit Alize und meinem Sohn klappt. Am 11.6.2013 kam Wuschel an. Wir haben uns in einer Hundepansion getroffen. Und die beiden zusammen gebracht. Es war als ob sie sich kannten und er begrüßte mich und meinen Sohn freudig.
Also sind wir 4 zusammen nach Hause gefahren und auch diesmal klappte es vom ersten Tag an.Wuschel war zu derzeit auch 1 Jahr alt. Seit dem sind wir eine tolle Truppe und beide kommen mit ihren ” Defiziten ” (die für mich aber keine sind) super zurecht. Die meisten Menschen merken gar nicht was die beiden haben. Erst wenn sie fragen warum Alize zum Beispiel so komische Augen hat.
Die beiden sind munter,albern und schmusig. Auch haben sie langsam gelernt was spielen ist. Viele Hunde aus dem Ausland kennen das nicht.
Ich möchte meine beiden nicht mehr missen…Sie geben mir so viel liebe und Vertrauen…ich bereue keinen einzigen Tag…wir sind eine tolle Familie  
(Der Text wurde original übernommen, es wurden keine Korrekturen oder Änderungen vorgenommen.)

Ich bedanke mich herzlichst bei Christine Isabell Temme für die Geschichte von Alize und Wuschel 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu